IdentiGEN begrüßt die Unterstützung des Disruptive Technology Fund durch die irische Regierung

Irisches Genetikunternehmen erhält 1,8 Mio. € F&E-Zuschuss „Beyond Food Labelling“. Das irische Genetikunternehmen IdentiGEN hat einen Forschungs- und Entwicklungspreis in Höhe von 1,8 Mio. € erhalten, um seine Position als weltweit führender Anbieter von DNA-Technologien in der Lebensmittelindustrie weiter auszubauen.

IdentiGEN mit Sitz in Dublin, das DNA-Rückverfolgbarkeitslösungen für den Fleisch- und Fischsektor anbietet, wird die Investition nutzen, um die Qualität und Integrität von Lebensmitteln in Zusammenarbeit mit dem University College Dublin (UCD) zu verbessern.

IdentiGEN hat Niederlassungen in Irland, Großbritannien, den USA und Europa und arbeitet mit großen internationalen Einzelhändlern, Distributoren und Verarbeitern zusammen.

Heute wurde es mit 1,8 Mio. EUR aus dem Disruptive Technologies Innovation Fund ausgestattet, der vom Ministerium für Wirtschaft, Unternehmen und Innovation der irischen Regierung angekündigt wurde.

Der Geschäftsführer und Gründer von IdentiGEN, Ciarán Meghen, sagte, dass die Mittel für die weitere Entwicklung genomischer Technologien verwendet werden, um das Vertrauen in die Herkunft, Qualität und Sicherheit von Lebensmitteln zu stärken.

Die Lebensmittelkennzeichnung verursacht der Industrie erhebliche Kosten und hat sich als anfällig für Missbrauch und Betrug erwiesen. IdentiGEN hat einen Ansatz zur Transformation und Industrialisierung der Verwendung von DNA-Profilen bei der Lebensmittelkennzeichnung entwickelt.

Dazu gehört die Zusammenarbeit mit dem UCD Animal Genomics Laboratory, wo wir erwarten, dass wir die Kostenbasis der DNA-Analyse verändern und die Technologie breit einsetzbar machen werden.

Neue Technologien bieten uns die Möglichkeit, den Status quo der Lebensmittelkennzeichnung zu durchbrechen. Diese Investition wird IdentiGEN dabei unterstützen, an der Spitze der Genomik zu bleiben, und wir freuen uns auf die globalen Möglichkeiten, die sie bieten wird, sagte er.

Weitere Informationen

Ronan Cavanagh, Cavanagh Communications, Dublin, Ireland. [email protected] / 00353 (0) 86 317 9731.

Information für Redakteure

Über IdentiGEN

IdentiGEN ist führender Anbieter für DNA Identifikationslösungen für die internationale Lebebensmittelindustie mit Standorten in Irland, Großbritannien, USA, Kanada und Deutschland mit Firmenzentrale in Dublin, Irland. www.identigen.com

IdentiGEN kooperiert mit der Schweizer Fleischindustrie beim DNA-Rückverfolgbarkeitssystem

Die Fleischindustrie beabsichtigt, im Frühjahr 2018 ein nationales und unabhängiges DNA-Rückverfolgbarkeitssystem für den Nachweis von Schweizer Fleisch einzuführen. Auf seiner Sitzung am 7. April verabschiedete der Verwaltungsrat von Proviande, der Branchenorganisation, die entsprechenden Leitlinien. Der endgültige Umsetzungsbeschluss wird für Ende Juni 2017 erwartet.
Schweizer Fleisch ist beliebt und geniesst grosses Vertrauen bei den Konsumenten. Dieses Vertrauen zu erhalten und zu vertiefen ist eine der zentralen Aufgaben der gesamten Fleisch-Wertschöpfungskette.
Eine Arbeitsgruppe unter der Leitung von Proviande mit Vertretern des gesamten Fleischsektors hat in den letzten Monaten die Grundlagen für die nationale Einführung eines Systems zur Rückverfolgbarkeit von Schweizer Fleisch mittels DNA erarbeitet. Das neue System soll den Nachweis erbringen, dass Fleisch und Fleischerzeugnisse mit Schweizer Herkunftsnachweis tatsächlich von Tieren stammen, die in der Schweiz gehalten und geschlachtet wurden. Auf seiner Sitzung am 7. April hat der Verwaltungsrat von Proviande die entsprechenden Richtlinien verabschiedet.
Der erste Schritt ist die Einführung des Systems für Rind- und Kalbfleisch. Von jedem Tier im Schlachthof ist eine Referenzprobe zum Nachweis der Herkunft mittels DNA zu entnehmen und in einem Schweizer Labor zu analysieren. Technologiepartner in diesem Projekt ist die IdentiGEN Ltd. Das neue Kontrollsystem wird in Zukunft die Transparenz und Sicherheit der Deklaration von Schweizer Fleisch dank des klaren Herkunftsnachweises erhöhen und damit das Vertrauen der Konsumenten weiter stärken.

M&S erhöht den Einsatz mit konkurrenzloser neuer britischer Rindfleisch-Rückverfolgbarkeitskampagne

Vom Corned Beef bis zum Filetsteak, jedes einzelne Stück Rindfleisch, das M&S verkauft, hat zwei Gemeinsamkeiten – es kann auf die Farm und das Tier zurückverfolgt werden, von dem es stammt UND es ist britisch.

Marks & Spencer hat eine neue, sommerlange Food-Marketing-Kampagne gestartet, die die unübertroffenen Standards von M&S für die Rückverfolgbarkeit von Rindfleisch in den Mittelpunkt stellt.

Wie in der Kampagne hervorgehoben, ist M&S der einzige nationale Einzelhändler in Großbritannien, der jedes Stück Rindfleisch, das er verkauft – sei es in einem Fertiggericht, einem Sandwich oder einem erstklassigen Schnitt – bis zu jedem Bauernhof und Tier, von dem es stammt, zurückverfolgen kann.

Die Kampagne „We trace it, so you can trust it“ wird durch die DNA-Probenahme des Dubliner Technologieunternehmens Identigen unterstützt. Tausende von Tests werden jedes Jahr durchgeführt, um zu überprüfen, ob die einzigartigen Standards von M&S eingehalten werden.

Und zur Unterstützung der britischen Landwirtschaft tragen die Anzeigen auch eine Union Jack-Flagge, die den Kunden darauf hinweist, dass jedes Stück M&S-Rindfleisch britisch ist.

Sharry Cramond, Food Marketing Director bei M&S, sagte: „Seit ich bei M&S bin, bin ich erstaunt über die Geschichten hinter unseren Produkten. Unsere Mitarbeiter bemühen sich, die besten Zutaten und Produkte zu beschaffen, und wir scheuen uns nicht, modernste Technologien einzusetzen, um unsere Herkunft zu garantieren. Unsere Rindfleischkampagne ist ein wichtiger erster Schritt, um unsere konkurrenzlosen Lebensmittelstandards ins Rampenlicht zu rücken – denn das Vertrauen in die Lebensmittel, die wir essen, ist für unsere Kunden wichtig“.

Presse- und Radiospots starten heute eine umfangreiche Medienkampagne, die den ganzen Sommer über läuft. Eine interaktive Lieferkettenkarte, die jeden einzelnen Betrieb zeigt, der M&S im nächsten Monat mit Rindfleisch beliefert.

Luke Williamson, Executive Creative Director der M&S Werbeagentur Grey London, sagte: “ Die Herkunft ist für M&S eine so schlagkräftige Geschichte. Wir freuen uns, diese neue Kampagne zu starten, eine mutige Botschaft, die auf eine integrierte Art und Weise übermittelt wird, die den Kunden keinen Zweifel daran lässt, woher M&S Rindfleisch kommt.“

M&S verwendet DNA-Proben, um sein Rindfleisch zu jedem Bauernhof und Tier zurückzuverfolgen. Von jedem Tier aus jedem Betrieb, der M&S und seine Lieferanten beliefert, wird eine Probe genommen. Jedes Jahr werden Tausende von Tests an Produkten durchgeführt, die nach dem Zufallsprinzip aus M&S-Läden und -Lagern entnommen werden.

Die Tests prüfen, ob das Rindfleisch die Lieferkette – vom Bauernhof über den Schlachthof bis zum Verarbeiter und zur Lagerung – korrekt durchläuft und ob die M&S-Standards eingehalten werden.

Steve McLean, Leiter der Landwirtschaft bei Marks & Spencer, sagte: „Wir unterstützen mit Leidenschaft die britische Landwirtschaft und arbeiten mit unseren Lieferanten zusammen, um in neue Technologien und die besten verfügbaren Systeme zu investieren. Das gibt uns eine bessere Rückverfolgbarkeit als allen anderen auf dem Markt, und wenn es um Rindfleisch geht, bedeutet dies, dass wir wissen, wo jedes einzelne Tier aufgezogen wurde, wie es aufgezogen wurde und wie das Rindfleisch durch unsere Lieferkette transportiert wurde.

Kunden können sich unter www.marksandspencer.com. informieren.

UK’s Seafresh beliefert M&S mit DNA-rückverfolgbaren Zuchtgarnelen

Der britische Importeur Seafresh wird den Einzelhändler Marks and Spencer mit Zuchtgarnelen beliefern, die erstmals eine DNA-basierte Herkunfts- und Qualitätsgarantie bieten.

Durch erhöhte Transparenz wird das TraceBack-Programm auch dazu beitragen, ethische Arbeitspraktiken zu fördern, die in der globalen Garnelenindustrie hervorgehoben wurden, so das Projekt.

Das Technologieangebot – bereits in Tierfleisch verfügbar – wurde von der DNA-Tracing-Firma IdentiGEN in Zusammenarbeit mit Seafresh entwickelt.

Die mittelamerikanischen Garnelen von Seafresh werden in den M&S-Verkaufsstellen in Großbritannien verkauft, das erste Mal, dass ein solches Angebot dem Verbraucher angeboten wird, sagte IdentiGEN in einer Pressemitteilung.

Ronan Loftus, Mitbegründer und Direktor von IdentiGEN, sagte, dass die Anwendung von DNA TraceBack in der Industrie ein weiteres Level an Verantwortung für die Produktions- und Arbeitspraktiken mit sich bringt, die sowohl vom Einzelhandel als auch vom Verbraucher zunehmend gefordert werden.

„Mit ihrer komplexen und globalen Lieferkette war die Garnelenindustrie in den letzten Jahren wegen schlechter Qualität, übermäßigem Einsatz von Antibiotika und Berichten über Menschenhandel, Sklaven- und Kinderarbeit stark umstritten“, sagte er.

„Dieses Programm wird sowohl dem Einzelhändler als auch dem Verbraucher Transparenz garantieren, dass das, was er kauft, aus zugelassenen Quellen stammt und den höchsten Standards in Bezug auf die Produktionspraktiken entspricht.“

Die jüngsten wissenschaftlichen Fortschritte in der DNA-Technologie haben die Rückverfolgbarkeit in großem Maßstab möglich gemacht und die Ausdehnung auf den Sektor der Meeresfrüchte ermöglicht.

Eine von einer weiblichen Garnele entnommene Probe kann offenbar dazu verwendet werden, alle ihre Nachkommen (Hunderttausende von Garnelen) mit beispielloser Genauigkeit zu ihrem Herkunftsbetrieb zurückzuverfolgen.

„Dies ermöglicht DNA-Probenahme und TraceBack einer großen Anzahl von Garnelen von der Gabel zurück zu ihrer genauen Produktionsfarm. Das System kann auch zur Rückverfolgung von Garnelen nach dem Kochen oder zur Weiterverarbeitung eingesetzt werden, wo es zu einer erheblichen Vermischung der Produktion aus verschiedenen Quellen kommen kann.“

IdentiGEN gewinnt umfangreichen Genetik-Auftrag für Norwegisches Lachszucht-Konsortium

IdentiGEN wins major genomics contract

 

IdentiGEN, der führende Anbieter von DNA-Rückverfolgbarkeit bei Fleisch und Fisch, bestätigte heute den Erhalt eines umfangreichen Auftrags.

Über mehrere Jahre wird IdentiGEN die Firmen Marine Harvest und SalmoBreed (eine Firma von Benchmark Holidngs plc.) gemeinsam mit Nofima (Norwegisches Forschungsinstitut für Lebensmittel, Fischerei und Aquakultur) unterstützen deren Zuchtziele zu erreichen.

Durch den Einsatz von Hochdurchsatz-Genotypisierungs-Technologie zur Optimierung der Genetik, unterstützt IdentiGEN die Kunden im Bereich Aquakultur bei der Zucht von sicherem und nachhaltigen Fisch.

Die Zusammenarbeit erstreckt sich zunächst auf die DNA Analyse von hunderttausenden von Fischen. Dies bildet die Grundlage für die DNA Analyse von Millionen von Lachsen, welche weltweit gezüchtet werden.

Die genomische Selektion ermöglicht Zuchtfortschritt durch Identifikation und Auswahl natürlicher genetischer Variation innerhalb einer Zuchtpopulation. Hierdurch können wirtschaftlich entscheidende Merkmale wie Wachstumsrate, Krankheitsresistenz und Qualität verbessert werden.

Ciaran Meghen, Geschäftsführer und Gründer von IdentiGEN: „ Wir freuen uns sehr darüber mit dem Konsortium zusammenzuarbeiten, da die Norwegischen Firmen in diesem Bereich Innovationsführer sind.

„Da die Aquakultur-Produktion kürzlich den Fischfang überholt hat, darf die Bedeutung des genetischen Fortschritts im Bereich der Aquakultur-Fische und –Meeresfrüchte nicht unterschätzt werden“

Dr. Matthew Baranski, Genomics-Spezialist bei Marine Harvest: „Unterstützt durch die fallenden Kosten bei der DNA-Analytik, ergeben sich hervorragende wirtschaftliche Anwendungsmöglichkeiten im Bereich Aquakultur, da diese Technologien einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Produktivität liefern können.“

Dr. Borghild Hillestad von SalmoBreed betätigt, dass IdentiGEN aufgrund des Gesamtpakets aus technischen Fähigkeiten sowie durch Qualität und Flexibilität beim Kundenservice den Zuschlag erhalten hat.

Weitere Informationen

IdentiGEN Deutschland GmbH, München, Deutschland

[email protected] / +49 (0)89 203046011

Über IdentiGEN

IdentiGEN ist führender Anbieter für DNA Identifikationslösungen für die internationale Lebebensmittelindustie mit Standorten in Irland, Großbritannien, USA, Kanada und Deutschland mit Firmenzentrale in Dublin, Irland. www.identigen.com

Über Marine Harvest

Die Marine Harvest Gruppe ist eine der weltgrößten Firmen im Bereich Fisch und Meeresfrüchte und der größte Hersteller von Fisch aus Aquakultur. Die Firma ist in 24 Ländern aktiv, beschäftigt weltweit 12.400 Mitarbeiter und ist an der Oslo Stock Exchange sowie New York Stock Exchange gelistet. Firmensitz ist Bergen, Norwegen.

Über SalmoBreed

SalmoBreed ist ein führender Anbieter von Zucht und Genetik bei Atlantischem Lachs.

Mit Firmensitz in Bergen, Norwegen gehört die Firma zur britischen Benchmark Holdings plc. Gruppe.

Über NOFIMA

Nofima wurde 2008 gegründet und ist Europas größtes Institut für angewandte Forschung im Bereich Fischfang, Aquakultur und Lebensmittel.